Kapitalfreunde weiterempfehlen:

Weiterführende Details


Die Plattform: Kapitalfreunde.de

Die Plattform dient der Informationsbereitstellung für die Kapitalgeber und –sucher. Die Informationen können vom Kapitalsucher eingestellt werden und von den Kapitalgebern eingesehen werden. Der Vertragsabschluss findet direkt zwischen Kapitalgeber- und Kapitalnehmer statt, wofür die Plattform die technischen Voraussetzungen bereitstellt. Die Plattform erbringt technische Dienstleistungen für den Kapitalnehmer.

Dafür erhält sie eine Vergütung gemäß Preisverzeichnis, die vor Auszahlung des Kapitalbetrags an die Darlehensnehmerin einbehalten wird. Die Beziehungen zwischen Kapitalgeber bzw. Kapitalsucher richten sich nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kapitalfreunde.de.

Finanzierung als Nachrangdarlehen

können Sie Ihren Kapitalbeitrag in Form eines nachrangigen Darlehens leisten. Dieses Nachrangdarlehen hat eine feste Laufzeit und eine feste Verzinsung, steht aber im Rang nach den anderen Gläubigern, z.B. Banken, Lieferanten oder Handwerkern. Das bedeutet, wenn die Darlehensnehmerin (in der Regel eine Projektgesellschaft) insolvent ginge, würden zuerst die Ansprüche der anderen Gläubiger befriedigt.

Jedoch steht das Nachrangdarlehen vor den Ansprüchen der Eigenkapitalgeber; das Risiko liegt also zwischen dem von Fremd- und Eigenkapital. Deshalb spricht man auch von Mezzanine-Kapital (Mezzanine bezeichnet eigentlich ein „Zwischengeschoß“). Entsprechend bietet ein Nachrangdarlehen normalerweise auch eine Verzinsung, die zwischen Eigen- und Fremdkapital liegt.

Sehen Sie hier die Projekte und informieren Sie sich über die angebotenen Konditionen.

Die Darlehensnehmerin

Darlehensnehmerin ist eine Immobiliengesellschaft, die ein Projekt durchführt. Ein Projekt kann ein Neubau einer Immobilie sein oder deren Sanierung, aber einfach auch der Erwerb einer Immobilie oder Umfinanzierung eines bestehenden Investments. Die Darlehensnehmerin ist oder wird Grundstückseigentümerin und finanziert das Projekt außer über die nachrangigen Darlehen, die über das Crowdfunding zustande kommen sollen, mit Eigenkapital sowie mit Fremdkapital, das in der Regel von einer Bank stammt.

Häufig wird ein Projekt über eine sogenannte „Projektgesellschaft“ durchgeführt, deren einziger Zweck die Durchführung dieses Projekts ist. Der eigentliche Initiator („Projektträger“) ist meistens ein wichtiger Gesellschafter der Projektgesellschaft und übernimmt deren Geschäftsführung.

Was passiert, wenn das Darlehen nicht zurückgezahlt wird?

Im Fall, dass das Darlehen von der Darlehensnehmerin nicht zurückgezahlt wird, kann es zu deren Insolvenz kommen. Sofern eine Sicherheit z.B. in Form einer nachrangigen Grundschuld zugunsten der Nachrangdarlehensgeber eingetragen ist (Details entnehmen Sie bitte stets den Projektinformationen), wird der Treuhänder prüfen, ob sich die Verwertung der Sicherheit lohnt. Es besteht die Möglichkeit, dass Ihr eingesetztes Kapital und Ihr Anspruch auf Zinszahlungen teilweise oder ganz verloren gehen. Es gibt jedoch keine Nachschusspflicht.

Der Zahlungsabwickler und Sicherheiten-
Treuhänder: Secupay AG

Der Geldfluß erfolgt über einen Zahlungsabwickler, die Secupay AG. Nach Abschluss der Finanzierungs-verträge kommen Sie mit Secupay je nach Wahl der Zahlungsart in Kontakt: Bei Lastschrift werden Sie direkt auf ein Eingabefeld des Zahlungsabwicklers geleitet. Nur dort geben Sie Ihre Kontodaten ein. Der gewählte Darlehensbetrag wird durch Secupay von Ihrem Konto abgebucht. Bei Überweisung erhalten Sie per eMail die Kontendaten für die Überweisung, die Sie bitte umgehend ausführen. Vervollständigen Sie dennoch in „Mein Profil“ ihre Zahlungsdaten, damit das Geld am Ende auch an Sie zurückbezahlt werden kann.

So sammelt Secupay in der Funding-Phase zunächst alle von den Kapitalgebern eingehenden Zahlungen auf einem eigenen Treuhandkonto gemäß Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz, bis das Funding beendet wird. Bei erfolgreichem Funding, das heißt im Falle des Überschreitens der Fundingschwelle, wird das gesammelte Kapital abzüglich der Plattform- und Secupay-Gebühren nach einer Sicherheitsfrist von Secupay an die Darlehensnehmerin ausbezahlt, sofern diese das Vorliegen der im Darlehensvertrag zugesicherten Voraus-setzungen bestätigt hat. Im Falle, dass ein Projekt auch nach Verlängerung der Funding-Phase nicht zustande kommt, erhalten alle Kapitalgeber ihr Kapital ohne Abzüge oder Verzinsung vom Zahlungsabwickler zurück.

Zahlungsabwickler behält seine und die Gebühren des Plattformbetreibers gemäß Preisverzeichnis vom Auszahlungsbetrag ein. Kommt die Finanzierung nicht zustande, erhalten Sie Ihr Geld automatisch und ohne Abzüge zurück.

Ist in den Finanzierungsverträgen zudem die Eintragung einer nachrangigen Grundschuld vorgesehen, wird diese Grundschuld zugunsten von Secupay als Treuhänder eingetragen. Die Eintragung einer Grundschuld für jeden einzelnen Kapitalgeber wäre zu aufwändig und zu teuer.

Secupay erhält für diese Leistungen eine Vergütung gemäß Preisverzeichnis. Zwischen Secupay und jedem Kapitalgeber wird im Rahmen des Abschluss der Finanzierungsverträge ein Treuhandvertrag abgeschlossen, der jeweils im Projekt unter „Details“ einzusehen ist.

Loading...